Danke für 3.702 Vorzugsstimmen!

Am vergangenen Sonntag war es schließlich so weit. Nach einem der intensivsten Wahlkämpfe, die ich miterleben durfte, wurde endlich über die Zukunft Österreichs abgestimmt und das Ergebnis ist für uns im Team Kurz phänomenal! Die Volkspartei ist erstmals seit 2002 wieder die Nr. 1 im Land und was mich als Wiener Mandatar fast noch mehr freut: Wir sind – nur 2 Jahre nach dem desaströsen Ergebnis im Oktober 2015 – wieder die Nr. 2 in Wien!

Wegen dieser, ohnehin längst bekannten Fakten, schreibe ich Ihnen aber nicht. Ich schreibe, weil ich Sie persönlich des öfteren um Ihre Unterstützung und Ihre Stimme gebeten habe und weil das heute bekannt gegebene Ergebnis einfach nur umwerfend ist!

 

Sie haben mir 3.702 Vorzugsstimmen gegeben!

Das sind um 2.422 mehr als 2013, oder knapp drei Mal so viele.

Ich belege damit den 5. Platz unter allen Kandidaten aller Parteien in allen Wiener Regionalwahlkreisen!

Unter allen Kandidaten der Wiener ÖVP bin ich damit mit großem Abstand die Nr. 1 geworden!

 

Dazu kann ich nur sagen:

Danke, Danke, Danke!!!

Das Ergebnis macht mich demütig und ich bin mir der Verantwortung, die daraus erwächst, sehr bewusst.

In diesem Sinne gleich eine arbeitsbezogene Bitte: Wir benötigen dringend noch Unterschriften für die Rückwidmung des Hörndlwalds! Wenn wir genügend zusammenbringen, kann ich diese wichtige Bürgerinitiative noch vor dem Ende der Legislaturperiode im Nationalrat einbringen. Bitte drucken Sie sich dieses Formular aus und retournieren Sie es mir wenn möglich bis 31.10. per Post an: Wolfgang Gerstl, Parlament, Dr. Karl Renner Ring 3, 1017 Wien – Vielen Dank!

Besonders danke ich meinen Unterstützern, meinen Helfern und meinem Team:

Danke an alle jene, die mich auf meiner Sommertour begleitet haben!

Danke an alle jene, die mit mir Unterschriften gesammelt haben! Beim Botanischen Garten in Schönbrunn, beim Hörndlwald, bei der S-Bahn in Penzing und bei der Verbindungsbahn in Hietzing!

Danke an das Ehepaar Mischek, das tausende Kuverts beschriftet und “eingesackelt” hat!

Ein riesengroßes Danke an mein Kampagnenteam! Das Bild oben wurde am Wahlabend im Kursalon Hübner aufgenommen und zeigt mich mit meinen engsten Mitarbeitern: Weltklasse-Praktikant Matthias Ristl, die professionellste Managerin und Penzinger Bezirksrätin Mag. Natascha Fussenegger und mein Spitzen-Freund und leidenschaftlicher Kampagnenleiter Thomas Fussenegger. Ohne Euch wäre es niemals möglich gewesen, so viele Menschen mit den für sie wichtigen Themen zu erreichen und zu überzeugen!

Danke an meine Frau und meine Kinder, ohne deren ebenso liebevollen wie unermüdlichen Unterstützung ich dieser, meiner Berufung gar nicht nachkommen könnte.

Ich bin überglücklich und fühle mich enorm gestärkt durch diesen außergewöhnlichen Vertrauensbeweis! Von mir aus könnte die neue Legislaturperiode gleich morgen schon starten, denn ich bin startklar 😉

Vielen Dank und alles Gute,

Ihr Wolfgang Gerstl

P.S.: Hier noch ein paar unterhaltsame Zahlen aus den vergangenen 3 Monaten:

350 Stunden auf Sommertour – 4.500 handgeschriebene Kuverts – 5 Wolfgang Gerstl Polos – 3.000 Wolfgang Gerstl Kugelschreiber – 5.000 runde Flyer – 7.000 eckige Flyer –  5 Wolfgang Gerstl Regenjacken – 15.000 Postwurfsendungen – 5.000 Türen an die ich klopfte – 27.000 versendete E-Mails – knapp 400 km Fußmarsch durch den Wahlkreis – 600 Blumen die verschenken durfte (Danke an die Gärtnerei Jezik!!!) – 46:24:50 = meine Zeit beim 3. Hörndlwaldlauf (8.670m) = Platz 14 von 41!

Kommentare

Kommentare

Kommentare sind geschlossen