Erhalten wir unser Kulturerbe

Das Otto Wagner-Spital im Steinhof Areal ist zweifellos Teil unseres Kulturerbes. Genauso wie auch Grinzing. Beide sind jedes Jahr das Ziel abertausender Besucher – nicht nur aus dem Ausland, sondern vor allem auch der Wienerinnen und Wiener. Es sind Monumente unserer Vergangenheit, die auch heute einen bedeutenden Zweck erfüllen: Sie legen Zeugnis ab über unseren Erfahrungsschatz an den vielseitigsten menschlichen Begabungen und Errungenschaften. Dadurch inspirieren sie uns, schenken uns Ruhe und Kraft aber auch Erholung und sogar Unterhaltung.

Man könnte annehmen, dass kein Politiker, der noch bei Sinnen ist, mutwillig solche Perlen in seiner Stadt zerstören will und doch setzt ausgerechnet die grüne Planungsstadträtin Maria Vassilakou alles daran. Vor vier Jahren hätten wir das von ihr noch nicht erwartet. Gerade in Steinhof haben die Arbeiten zur Errichtung neuer Gebäude mitten im sensiblen Komplex des Otto Wagner-Spitals längst begonnen und die Absiedelung des ganzen Krankenhauses ist bereits beschlossene Sache.

Ich habe daher bereits im Herbst eine Petition eingebracht, die von Kulturminister Ostermayer verlangt, ein Maßnahmenpaket zu erstellen, das einen besseren und umfangreicheren Schutz unseres Kulturerbes sicherstellt. Sie können die Petition hier nachlesen und hier unterstützen. Kürzlich hat auch die Presse darüber berichtet.

Inzwischen ist auch, nach fast einem halben Jahr, die Antwort von Minister Ostermayer eingelangt – hier nachzulesen. Die Kurzfassung lautet: Ich würde ja gern, aber Bürgermeister Häupl lässt mich nicht.

Wenn Sie meiner Meinung sind und finden, dass das so nicht weitergehen kann, dann bitte ich Sie weiterhin die Initiative Steinhof zu unterstützen, Briefe und Mails an die Stadträtin Vassilakou zu senden und bei der kommenden Gemeinderatswahl im Sinne der Schönheit und der Vielfalt unserer Stadt zu stimmen – und damit nicht für Rot/Grün.

Kommentare

Kommentare

Kommentare sind geschlossen