Jetzt wird es langsam ärgerlich: Wieder keine Verbesserungen im Nahverkehr im Wiental!

Im Jahr 2005 (vor der Wahl) erklärte sich Bgm. Häupl einverstanden mit einer Verlängerung der U4 nach Auhof. Heute ist unter rot/grün keine Rede mehr davon. Im Jahr 2008 versprach Stadträtin Brauner erstmals den 15 Minuten Takt für die S50. Später fügte sie hinzu, dass das erst nach Fertigstellung des Wienerwaldtunnels möglich sein wird. Als es soweit war, wurden wir auf die Fertigstellung des Hauptbahnhofs vertröstet. Welche Ausrede folgt als nächstes?

S-BahnenIm Fahrplan 2014/2015 sind wieder keinerlei Verbesserungen vorgesehen. Zwei Probleme sind dabei am dringendsten: Nachdem die WESTbahn nicht mehr Teil des VOR ist, haben Pendler zwischen 14:40 und 15:40 stadtauswärts eine ganze Stunde lang keine Verbindung mehr nach Hause. Zusätzlich dazu besteht werktags zwischen 11:33 und 12:33 nach wie vor ein einstündiges Loch im Fahrplan in Richtung Westbahnhof. Diese fehlenden Züge sind besonders für Schüler ein Problem, die so oft lange Aufenthalte am Bahnhof haben.

In der Vergangenheit verwiesen die ÖBB meist auf die Überlastung des Streckennetzes, heuer nicht mehr. In einer Stellungnahme spielen sie den Ball trocken an die Wiener Stadtregierung weiter: “In diesem Fall erfolgten keine Zusatzbestellungen“.

Es ist die Aufgabe von Verkehrsstadträtin Vassilakou und Finanzstadträtin Brauner die fehlenden Züge bei den ÖBB zu bestellen! Daher brauchen wir jetzt schnell großen öffentlichen Druck, denn noch ist der Fahrplan 2014/15 nicht in Kraft getreten.

Tragen Sie sich deshalb HIER in die Unterschriftenliste ein und sagen Sie Ja zum öffentlichen Nahverkehr im Westen Wiens!

Vielen Dank,
Ihr Wolfgang Gerstl und das Team der ÖVP Penzing

Kommentare

Kommentare

Kommentare sind geschlossen