Vinziport: Freiwillig mithelfen – so geht’s!

12.410 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisten 35 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jahr – das sind über 326 Arbeitswochen! Nur durch sie kann den 75 notleidenden Menschen ein Dach über dem Kopf, ein warmes Essen und Hygienemöglichkeiten ermöglicht werden, denn die Notschlafstelle erhält keine Mittel aus öffentlicher Hand.
Jeder Dienst bei VinziPort ist für mich ein schönes Erlebnis! Die Dankbarkeit der Männer zu sehen, die, bevor sie zu uns kamen, im Wienerwald, in U-Bahn Unterführungen oder in Eisenbahnwaggons schliefen, berührt. Sie wissen, dass wir ihre einzige Chance auf ein Bett sind. So traurig mich die Situation an sich stimmt, so befriedigend ist es auch, selber etwas dagegen tun zu können. Zumal in so sympathischer Gesellschaft meiner lieben Kolleginnen und Kollegen.

Egal ob Sie viel oder wenig Zeit zur Verfügung stellen können, die Möglichkeit mitzuhelfen ist auf jeden Fall vorhanden:
Kochen, Lebensmittel abholen und anliefern, Kleider sortieren, Empfang der Gäste und Nachtaufsicht sind die Hauptaufgaben, die von unseren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen erledigt werden. Aber auch zum Mitdenken und Mitlenken im Vorstand sucht der Verein Vinzenzgemeinschaft St. Benedikt noch Unterstützung.

Hier die konkreten „Schichten” oder Aufgaben: Ich mache einen Empfangsdienst pro Monat – der VinziPort ist aber flexibel, am besten Sie besprechen Ihre Möglichkeiten der Mitarbeit in einem persönlichen Gespräch mit der Hausleitung. Hier einmal die “Standard-Schichten” im VinziPort:

Freiwillige Mitarbeit in der Notschlafstelle

Nachtaufsicht: 22.00-7.00

Es ist der ruhigste Dienst. Sie sind Ansprechperson, und kontrollieren, dass das Licht ausgeschaltet und nicht geraucht wird. Auch das Wecken der Gäste und das Abschließen des Hauses in der Früh gehört zu Ihren Aufgaben.

Empfangsdienst: 17.30-22.00
Sie nehmen die Gäste in Empfang, kontrollieren die Ausweise, teilen Toilettenartikel, Bettwäsche und Handtücher aus und versuchen Menschen die wir nicht unterbringen können an andere Schlafstellen weiterzuvermitteln.

Küchendienst (16.00-19.00)
Jeden Tag wird bei uns für 75 Männer eine warme Mahlzeit zubereitet. Mit den gespendeten Lebensmitteln spontan etwas Gutes zu Kochen, gehört zu den größten Herausforderungen für unsere KöchInnen, braucht viel Kreativität aber macht auch viel Spaß.
FahrerInnen

Ob Großhandel oder der kleine Supermarkt ums Eck, ob Gemüsebauer oder Bäckereifiliale – in der Notschlafstelle werden übriggebliebene Lebensmittel weiterverarbeitet. Wir suchen FahrerInnen die diese Lebensmittel abholen und in Notschlafstelle bringen.

Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf!
Koordinatorin Mag. Theresa Stampler
Tel: 0676/87423110 oder E-Mail: Vinziwerke.wien@vinzi.at

Kommentare

Kommentare

Kommentare sind geschlossen